Prof. Dr. med. habil. Dr. phil. Dr. h. c. mult. Andreas D. Ebert

Mitglied im Expertenrat

Medizinische Ausbildung

08/1983 - 06/1988 Medizinstudium, Universitätsklinikum Charité, Humboldt-Universität zu Berlin
06.01.1986 Verteidigung der Diplomarbeit (Neuroanatomie), Institut für Anatomie der Charité (Betreuer: Prof. Dr. med. Eveline Schulz), Humboldt-Universität zu Berlin. Thema: "Quantitativ-neurohistologische Untersuchungen an Lamina-V- und Lamina-III-Pyramidenneuronen der Regio präcentralis agranularis der Ratte".
06/1988 - 08/1989 Forschungsstudent, Abteilung für experimentelle Pharmakologie und Onkologie (Betreuer: Priv.-Doz. Dr. Iduna Fichtner, Prof. Dr. Dr. St. Tanneberger), Zentralinstitut für Krebsforschung, Berlin-Buch
09/1989 - 09/1990 Praktisches Jahr am Zentralinstitut für Krebsforschung (Hämatologie/Onkologie)
01.09.1990 Approbation (Humanmedizin) & Diplom (Diplom-Mediziner)
25.09.1990 Promotion (Dr. med.) im Fachgebiet Onkologie der Akademie der Wissenschaften. Thema: "Untersuchungen zur individuellen prätherapeutischen Zytostatikawirksamkeit an menschlichen Tumoren in vitro (Organkultur) und in vivo (Subrenale Kapseltechnik)"
09/1990 - 08/1991 Assistent an der Klinik für Onkologie, Abteilung für Strahlentherapie, Universitätsklinikum Charité (Prof. Dr. med. K. Ebeling), Humboldt-Universität zu Berlin
08/1991 - 04/2000 Assistent an der Frauenklinik des Universitätsklinikums Benjamin Franklin (Prof. Dr. med. H. K. Weitzel) der Freien Universität Berlin
1991 - 09/1995 Studium der Neueren Geschichte, Technische Universität Berlin und Promotion (Dr. phil.) im Fachbereich I der Technischen Universität Berlin (Prof. Dr. Stefi Jersch-Wenzel). Thema: "Jüdische Akademiker an preußischen Universitäten"
10/1995 - 01/1996 DGGG-Forschungsstipendiat: Forschungs- und Arbeitsaufenthalt an der Frauenklinik (Prof. Dr. med. J. Bokhman) des Krebsforschungsinstituts St. Petersburg (Rußland)
01/1996 Ehrenmitglied der Russischen Assoziation der Onkologen & Gynäkologen, St. Petersburg
15.10.1997 Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe
11/1997 - 10/1999 DFG-Forschungsstipendiat im Laboratory of Tumor Immunology and Biology, Division of Cancer Biology (Chief: D. S. Salomon), National Cancer Institute der National Institutes of Health, Bethesda, USA
01/2000 Corresponding member der American Association for Cancer Research
01.04.2000 Oberarzt der Frauenklinik und Poliklinik, Universitätsklinikum Benjamin Franklin, Freie Universität Berlin
22.05.2000 Habilitation am Fachbereich Humanmedizin der Freien Universität Berlin; Thema: "Expression und biologische Funktionen von Cripto-1, einem Mitglied der neuen EGF-CFC-Wachstumsfaktorfamilie, in menschlichen Zervixkarzinomen"
01.10.2001 Organisierender Oberarzt der Frauenklinik und Poliklinik, Charité, Campus Benjamin Franklin, Berlin
12.09.2002 Wahl zum Vize-Präsidenten der Deutsch-Russischen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe
09/2003 Fakultative Weiterbildung "Operative Gynäkologie"