Glossary


Virilisierung

Der Begriff Virilisierung steht für Vermännlichung.

Der Körper der Frau produziert neben den weiblichen Geschlechtshormonen auch geringe Mengen an männlichen Geschlechtshormonen, den sogenannten Androgenen.

Ursächlich für eine solche Virilisierung können

  • eine Hormonbehandlung (z. B. Einnahme von Anabolika) oder
  • hormonbildende Tumoren, u. a.

sein.

Anzeichen für eine Virilisierung sind:

  • Vermännlichung des Behaarungsmusters (z. B. verstärkter Damenbart, Brustbehaarung), tiefere Stimme,
  • Kleinerwerden der Brust,
  • Vergrößerung der Klitoris
  • und Ausbleiben der Menstruation.

Die Behandlung erfolgt je nach Ursache (z. B. bei Tumoren durch eine Operation) und durch die Verabreichung sogenannter Anti-Androgene.