Glossary


Akupunktur

Die Akupunktur (lateinisch: acus = scharf; punctus = Stich) ist eine
Therapieform, welche angeblich auf den chinesischen Arzt Huang Tium 3000 v. Chr.
zurückzuführen ist. Mit der Akupunktur lassen sich Schmerzzustände therapieren.

Bei der Akupunktur werden spezielle Nadeln in genau festgelegte Akupunkturpunkte gestochen. Hierbei handelt es sich offenbar um Lücken in Faszien, durch die Nerven- und Gefäßbündel treten. Durch die Akupunkturnadel wird eine Mikroverletzung gesetzt, die zu einer Reizung von Rezeptoren mit Weiterleitung über Nervenfasern führt.
Dadurch können unter anderem die endogene Opioidproduktion und -sekretion stimuliert werden. Durch Beeinflussung der Endorphinspiegel kommt es auch zu Veränderungen in der hormonellen Steuerung des Eierstockes.