Kontakt

Endometriose ist eine Krankheit, mit der viele Betroffene nur schwer umgehen können. Für manche Frauen kann es sehr ungewohnt sein, über Endometriose zu sprechen, weil diese die Geschlechtsorgane betrifft. Aber allein das Sprechen und die Information über Endometriose bedeuten schon einen ersten Schritt in der Bekämpfung der Krankheit.

Wenn Sie das Gespräch, auch das anonyme, suchen, können wir Ihnen vier ganz unterschiedliche Möglichkeiten anbieten:

Arztsuche

Den fachärztlichen Rat bekommen Sie bei den in der Behandlung von Endometriose erfahrenen Ärzten in der Praxis. Wir haben unter Arztsuche eine Liste von Ärzten ,die Sie konsultieren können, zusammengestellt.

Expertenrat

Ziehen Sie es vor, gezielte Frage online an einen Experten zu stellen, so nutzen Sie unseren Expertenrat. Ihre Frage wird Ihnen per E-Mail beantwortet.

Selbsthilfe

Wenn Sie das Gespräch mit betroffenen Frauen suchen, so kann eine der Selbsthilfegruppen für Sie eine gute Möglichkeit sein. Ausgebildete Beraterinnen, die selbst von Endometriose betroffen sind, beraten Sie am Endometriose-peer-to-peer-Beratungstelefon von Montag bis
Freitag in der Zeit von 18-20 Uhr unter Tel. 0 18 03/98 39 83 (0,09 € aus dem Netz der deutschen Telekom).

Schließlich bieten wir Ihnen in unserem Patientinnen-Forum eine Plattform, um sich online über alle Fragen der Krankheit und über Erfahrungen mit anderen Patientinnen auszutauschen.

Allgemeine Fragen

Für allgemeine Fragen können Sie direkt Kontakt mit dem Sekretariat der EEL aufnehmen:

EEL e. V.
c/o Sabine Oehlrich
Habichtweg 7
D-21244 Buchholz

Schreiben Sie uns:

Captcha
Der folgende Schritt dient dazu, den Eingang automatisch generierter Spam-Beiträge zu verhindern.
Bitte beachten Sie Groß- und Kleinschreibung.