Medikamentöse Therapie

Es gibt zwei Formen der Endometriose-Behandlung mit Medikamenten: die symptomatische und hormonelle Behandlung:

Symptomatische Behandlung

Zielt auf die Beseitigung der Beschwerden, ohne die Krankheit selbst zu beeinflussen. Die symptomatische Behandlung der Unterbauchschmerzen ist u. a. durch Schmerzmittel (Prostaglandinsynthesehemmer) oder krampflösende Mittel (Spasmolytika) möglich. Bei Regelschmerzen stehen beispielsweise hormonelle Verhütungsmittel zur Verfügung. Auch pflanzliche Medikamente bieten sich an.

Hormonelle Behandlung

Medikamente, die auf den Hormonhaushalt wirken, beeinflussen die Endometrioseherde. Als Medikamente für die hormonelle Endometriose-Behandlung stehen in Deutschland Gelbkörperhormone (Gestagene) und GnRH-Analoga zur Verfügung.