Die operative Therapie

Bei der operativen Therapie werden die Endometrioseherde und -zysten beseitigt.

Die Durchführung einer operativen Maßnahme zur Verminderung oder Ausräumung bekannter Endometriosebefunde kann durch verschiedene Techniken, darunter die Laparoskopie oder Laparotomie ,vorgenommen werden

1. Laparoskopie (Bauchspiegelung)

Die Laparoskopie dient sowohl der Diagnose als auch der operativen Behandlung. Unter Narkose werden über mehrere Einstiche in der Bauchdecke Instrumente und Sehrohre eingebracht. Der Eingriff wird wie folgt durchgeführt:

  • In Narkose werden durch 2 - 3 kleine Einschnitte in die Bauchdecke bzw. durch den Nabel ein Laparoskop (Sehrohr) sowie ein oder zwei Arbeitsgeräte in den Bauchraum eingeführt.

  • Zur besseren Sicht im Bauchraum wird dieser mit wenig CO2-Gas'aufgeblasen'.

  • Der Arzt kann jede Stelle der Bauchhöhle ausleuchten, untersuchen und an verdächtigen Stellen Gewebeproben entnehmen, die anschließend von einem Pathologen untersucht werden.

  • Es können Endometrioseherde operativ entfernt werden.

2. Laparotomie (Bauchschnitt)

Über einen Bauchschnitt können die Endometriosebefunde diagnostiziert und entfernt werden. Diese klassische chirurgische Methode bietet sich bei großen Befunden oder Verdacht auf Darmbeteiligung an. Abhängig vom Befund, wird die operative Therapie mittels Verödung, Resektion oder Ausschälung angestrebt.

Unterschiedliche Methoden stehen zur Verfügung:

Schere

Herde können mit der Schere umschnitten, durch Endometriose ausgelöste Verwachsungen durchtrennt werden. Damit werden derartige Befunde komplett entfernt. Den Darm, Eileiter und den Eierstock unter Zugspannung bringende Stränge, werden aufgehoben.

Gewebeproben (Biopsien)

Entnahme von Gewebeproben aus Organen, Organoberflächen oder z. B. dem Bauchfell (Peritoneum) dienen

  • der feingeweblichen Diagnose,

  • der Entnahme kleiner (z. B. stecknadelkopfgroßer) Herde.

Hochfrequenzchirurgie

Gemeint ist der Einsatz von elektrischem Strom, um Endometrioseherde zu umschneiden und zu veröden.

Laser

Die Laser-Technik ähnelt der Hochfrequenzchirurgie: auch hier werden Herde umschnitten und verödet. Grundsätzlich kann nicht von einem eindeutigen Vorteil der einen Technik im Vergleich zur anderen ausgegangen werden.