Schmerzmittel

Schmerzmittel können bei Unterbauchschmerzen, die eher krampfartig tief im kleinen Becken auftreten und gelegentlich in die Leisten und Oberschenkel ausstrahlen, effektiv eingesetzt werden.

Bei dieser Behandlung handelt es sich um Prostaglandinsynthesehemmer.

Was sind Prostaglandine?

  • Sie werden von den Endometrioseherden selbst gebildet und bei der entzündlichen Abwehrreaktion des Körpers gegen die Endometrioseherde freigesetzt;

  • sie werden in der normalen Gebärmutterschleimhaut während der Menstruationsblutung gebildet;

  • sie führen zur Verkrampfung der glatten Muskulatur (Gebärmutter und deren Haltebänder) und zur Verengung der Blutgefäße. Schlechte Durchblutung und Sauerstoffversorgung der Beckenorgane ist die Folge. Sowohl die Verkrampfung der Muskulatur, als auch der Sauerstoffmangel im Gewebe rufen Schmerzen hervor.

Die medikamentöse Hemmung der Bildung dieser Prostaglandine ist sehr effektiv und greift an den Ursachen der schmerzhaften Verkrampfungen an.