Schmerzskala

Diese Schmerzskala kann Ihnen helfen, dem Arzt oder Ihrer Familie, Ihre subjektive Schmerzempfindung zu beschreiben.

Die Schmerz-Skala
0 Schmerzfrei keine Medikation erforderlich  
1 Sehr geringe Beeinträchtigung - gelegentliche kleinere Stiche keine Medikation erforderlich  
2 Geringe Beeinträchtigung - gelegentliches stärkeres Stechen keine Medikation erforderlich  
3 Beeinträchtigung ist groß genug, um störend zu wirken milde Schmerzmittel sind effektiv (Aspirin, Ibuprofen)  
4 Schmerz kann ignoriert werden, solange Sie stark im Beruf involviert sind, er ist aber immer störend milde Schmerzmittel besiegen den Schmerz für 3 bis 4 Stunden  
5 Schmerz kann nicht länger als 30 Minuten ignoriert werden milde Schmerzmittel verringern den Schmerz für 3 bis 4 Stunden  
6 Schmerz kann nicht mehr ignoriert werden, aber Sie können noch zur Arbeit gehen und am sozialen Leben teilnehmen Stärkere Schmerzmittel (Codein, Vicodin) verringern den Schmerz für 3 bis 4 Stunden  
7 Der Schmerz macht es Ihnen schwer, sich zu konzentrieren, Sie leiden unter Schlafstörungen. Mit erhöhtem Aufwand erledigen Sie Ihre Aufgaben. Stärkere Schmerzmittel wirken nur ansatzweise. Stärkste Schmerzmittel (Oxycontin, Morphium) besiegen den Schmerz.  
8 Ihre Körperliche Aktivität ist ernsthaft eingeschränkt. Sie können mit hohem Aufwand lesen und mit anderen sprechen. Übelkeit und Schwindel als Folge des Schmerzes. Stärkere Schmerzmittel sind nur minimal effektiv. Stärkste Schmerzmittel verringern den Schmerz für 3 bis 4 Stunden.  
9 Unfähig zu sprechen. Schreien oder unkontrolliertes Stöhnen, nahe am Delirium. Selbst stärkste Schmerzmittel wirken nur ansatzweise.  
10 Bewusstlosigkeit. Der Schmerz lässt Sie in Ohnmacht fallen. Selbst stärkste Schmerzmittel wirken nur ansatzweise.  

Mit freundlicher Genehmigung von Andrea Mankoski.