Symptomatische Behandlung

Therapieziel ist die Beseitigung der Beschwerden, ohne die Krankheit selbst heilen zu können.

Im Einzelfall kann es richtig sein, nur die Endometriose bedingten Beschwerden zu behandeln, z. B. Menstruationsbeschwerden, Schmerzen direkt vor der Menstruationsblutung und zyklisch auftretende Unterbauchschmerzen. Vertretbar ist eine symptomatische Behandlung wenn:

  • sich durch Ultraschall zystische oder tumoröse Veränderungen ausschließen lassen

  • der Schweregrad der Endometriose gering ist

Wie andere Therapien auch, setzt die symptomatische Behandlung eine gründliche Diagnose voraus. Das ist auch deswegen wichtig, weil viele Symptome der Endometriose andere Ursachen haben können. So können Menstruationsbeschwerden und Unterleibskrämpfe auch

psychische Ursachen haben

  • durch Veränderungen im Bereich der Haltebänder der Gebärmutter oder der Muskulatur des Beckenbodens bedingt sein

  • als Folge von Narben und Verwachsungen nach Entzündungen oder Operationen auftreten.

Information zu den einzelnen symptomatischen Medikament-Therapien finden sie in folgenden Unterabschnitten: