Prof. Dr. med. Uwe Ulrich

Mitglied im Expertenrat
1962 in Potsdam geboren
1988 Staatsexamen und Promotion zum Dr. med. an der Universität Rostock
1994 Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe an der Universitäts-Frauenklinik Ulm. Intensive Ausbildung in laparoskopischer Chirurgie unter Prof. Dr. Jörg Keckstein
1994 - 1996 Research Fellow am Department of Obstetrics and Gynecology, University of Washington, Seattle, Washington, USA
1997 - 2002 Oberarzt und Leitender Oberarzt an der Universitäts-Frauenklinik Bonn
1998 Habilitation und Erteilung der Venia legendi für Gynäkologie und Geburtshilfe an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
1998 Mitglied des Beirats der Arbeitsgemeinschaft für Gynäkologische Endoskopie (AGE) der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (www.AGEndoskopie.de)
2001 Fakultative Weiterbildung "Spezielle operative Gynäkologie" an der Universitäts-Frauenklinik Bonn
2001 Fakultative Weiterbildung "Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin" an der Unversitäts-Frauenklinik Bonn
2002 - 2005 Geschäftsführender Oberarzt an der Universitäts-Frauenklinik Köln
2004 apl. Professor an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
2005 - 2006 Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe der Kaiserswerther Diakonie, Florence-Nightingale-Krankenhaus, Düsseldorf
2005 Member of the Board of the European Society for Gynaecological Endoscopy (www.esge.org)
seit 2006 Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe, Martin-Luther-Krankenhaus, Berlin
2006 Federführender Autor der interdisziplinären Leitlinie "Diagnostik und Therapie der Endometriose" (www.dggg.de, leitlinien.net)
2007 Schwerpunkt "Gynäkologische Onkologie" (Ärztekammer Berlin)
2007 Zertifizierung des Martin-Luther-Krankenhauses Berlin als Endometriosezentrum der Stufe III